Festmeter, Raummeter & Co.

Es gibt mehrere Möglichkeiten die Menge von Holz anzugeben. Damit Sie auch genau wissen, was Sie bei uns bekommen, haben wir die Maßeinheiten hier einmal für Sie aufgeführt.


Schüttraummeter (srm)

Der Schüttraummeter ist das Maß, das verwendet wird, wenn der Betrieb große Mengen ofenfertiges Scheitholz vorlagert. Der Schüttraummeter besteht dann aus einem Kubikmeter ungeordneten, geschütteten und mit Lufträumen versehenden Kurzholzscheiten.

Ein Schüttraummeter sauber ohne Luft aufsetzt ergibt

0,6 - 0,7 Raummeter Stückholz.


Der Kubikmeter (m³)

Grundsätzlich beziehen sich alle Maßeinheiten, in denen Holz angegeben wird, auf den Kubikmeter.

Dieser ist wie folgt definiert:

1 Kubikmeter = 1m x 1m x 1m (Höhe x Breite x Tiefe)


Festmeter (fm)

Ein Festmeter ist ein Kubikmeter massives Holz ohne Zwischenräume. Dieses Maß wird beispielsweise beim Verkauf von Baumstämmen genommen. Der Förster errechnet den Holzeinschlag in Festmeter.


Raummeter (rm) oder Ster

Bei einem Raummeter wird, im Gegensatz zum Festmeter keine Holzmenge, sondern ein Raummaß festgelegt. Das Holz ist bei einem Raummeter meist als 1 Meter langes Rund oder Scheitholz so aufgestapelt, das möglichst wenig Luft zwischen den einzelnen Rund- oder Scheithölzern enthalten ist.

Der Raummeter wird definiert als 1m Länge x 1m Breite x 1m Höhe Meistens werden Raummeter in Bündeln verkauft. Hier werden dann aber im Allgemeinen Preise pro Bündel angeboten.

 

Wichtig zu wissen ist, wenn man einen Ster 1 Meter Stücke klein schneidet und dieses Holz dann aufsetzt, dann hat man nur noch 0,81 Raummeter Stückholz.